Sunday, 22.04.18
home Was hilft gegen Zahnschmerzen ? Mundgeruch & Munddusche Kinder & Zahnpflege
Zahn & Zahnschmerzen
Zahnkorrekturen
Aufbau des Zahns
Zahnschmerzen
Zahnfüllungen
Zahnausfall
weiteres über den Zahn ...
Zahnbürsten & Co
Zahnpasta
richtige Zahnbürste
Zahnpflege auf Reisen
Zahnputztechnik
weiteres über die Zahnpflege
Zahnersatz
Gute Zahnarztpraxis
Zahnbehandlung
Plaquekontrolle
Zahnzusatzversicherung
Dentalphobie
weiteres Zahnarztbesuch ...
Mundduschen & Zahnbelag
Munddusche
Mundgeruch
Zahnbelag
Amalgam
weiteres Pflege des Zahns
Kinder und Zahnpflege
Fehlstellung des Gebisses
Zahnpflege - Milchzähne
Babyzahnpflege
Zahnspange
weiteres Kinderzahnpflege ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Zahnbelag

Zahnbelag


Der Zahnbelag, auch Plaque genannt, entsteht durch überschüssige Essensreste, die sich an den Zähnen und am Zahnfleisch ablagern. Werden die Schichten nicht entfernt, werden sie zum Nährboden für Bakterien und lösen schwere Zahnerkrankungen aus. Daher ist eine ausreichende Zahnpflege unbedingt notwendig.



Die Folgen des Zahnbelags sind absehbar. Wenn die Bakterienschichten nicht abgetragen werden, bildet sich Zahnstein. Hierbei verbinden sich die Bakterien mit Mineralstoffen zu einer harten Schicht. Wird dieser ebenfalls nicht entfernt, entsteht die besonders gefährliche Parodontitis, die den Zahn langfristig zerstört.

Die beste Vorbeugung gegen Plaque ist eine regelmäßige Zahnpflege. Dazu sollte der Genuss von Süßigkeiten und Lebensmitteln mit viel Zucker, beispielsweise Ketchup, auf ein Minimum reduziert werden. Auch Fluorid unterstützt die Zahnpflege und sollte mittels Zahnpasta oder spezieller Gels hin und wieder auf die Zähne aufgetragen werden.

Wer sich nicht sicher ist, ob die Zähne geputzt sind, kann mit Hilfe von Färbetabletten die Zähne nach dem Putzen einfärben. Die Farbe zeigt sowohl neue, als auch ältere Zahnbeläge an und somit Schwachstellen in der Putztechnik. Die Tabletten sind in jeder Apotheke erhältlich.

Die Zähne zu putzen ist besonders wichtig, da der Zahnbelag schon nach weniger als 24 Stunden Bakterien ansiedeln lässt. Besonders über Nacht, wenn der bakterienhemmende Speichelfluss versiegt, kann dies schnell die Zähne erkranken lassen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Amalgam

Amalgam

Amalgam Die Metallmischung Amalgam ist in der Zahnmedizin eines der umstrittensten Materialien in der Zahnmedizin. Bei Patienten werden Füllungen an den Zähnen mit Amalgam auf den Zahn gesetzt. Für ...
Einsetzung einer Zahnkrone

Einsetzung einer Zahnkrone

Einsetzung einer Zahnkrone Um eine Krone einzusetzen braucht es stets mehrere Sitzungen. Dabei ist nicht nur die Einsetzung aufwändig, sondern auch die Kontrolle wird ausführlich gestaltet, um ...
Zahnpflege